Interessengemeinschaft der Siedlung Dornbreite e.V.
Interessengemeinschaft der Siedlung Dornbreite e.V.

IGD Fahrt nach Regensburg

Für viele ist die IGD Fahrt eine liebgewonnene Tradition geworden. Denn seit inzwischen 20 Jahren veranstaltet die Interessengemeinschaft Dornbreite jährlich eine Busreise in eine der zahlreichen Weihnachts-städte. Mit einer Fahrt nach Seifen im Erzgebirge hat diese schöne Gemeinschaftsaktivität 1997 ihren Anfang genommen.

 

Dieses Jahr ging es am zweiten Adventswochenende nach Regensburg. Um 6 Uhr begann die Reise vom Gemeinschaftshaus mit einem erstklassigen Fernreisebus der AK Touristik Richtung Süden.

Die Verpflegungspausen auf der Fahrt sind immer ein Erlebnis, da die Mitreisenden liebevoll zubereitete Speisen für ein Picknick mitbringen. Bereits am frühen Nachmittag erreichten wir das 4-Sterne-Superior Best Western Hotel in Regensburg.

Nach dem Bezug der Zimmer und anschließendem Abendessen im Hotel, ging es zum Schloss Thurn und Taxis mit einem Besuch des Weihnachtsmarktes. Das Fürstliche Schloss St. Emmeram, Stammsitz der Fürsten von Thurn und Taxis ist größer als der Buckingham Palast in London.

Im Schutze der imposanten Schlossfassade erstrahlt der Innenhof durch Tausende von Kerzen, Laternen und Fackeln in einem weichen, stimmungsvollen Licht. Der ereignisreiche Tag endete mit einem Glas Wein in der Hotelbar.

 

Nach einem reichhaltigen Frühstücksbuffet begann der Samstag mit einer Stadtführung durch Regensburg. Die im Krieg völlig unzerstört gebliebene Altstadt gilt als "Mittelalterliches Wunder" und wurde 2006 von der UNESCO zum Welterbe ernannt.

Im Anschluss an die Stadtführung konnte die Reisegruppe bei herrlichem Sonnenschein einige der 40 verschiedenen Sorten Glühwein und die berühmten Knackwurstsemmeln mit Meerrettich, Essiggurke und Senf probieren.

Am Nachmittag stand ein Besuch des Klosters Weltenburg auf dem Programm. Die prunkvolle Aus-stattung und die Malereien in der 1718 fertiggestellten Abteikirche St. Georg waren überwältigend und haben die Reisgruppe sehr beeindruckt.

Gestärkt durch ein Abendessen in Kehlheim wurde noch ein Abstecher zum Kuchelbauerturm nach Abensberg unternommen. Mit einem weihnachtlichen Lichterglanz von über 30.000 LED Lichtern hat der Weihnachtsmarkt an dem festlich beleuchteten Hundertwasserturm in den letzten Jahren ein ganz besonderes Flair und Charakter entwickelt.

Am Sonntag ging es dann wieder zurück Richtung Lübeck mit einem kurzen Zwischenstopp in der Reformationsstadt Wittenberg. Wieder in Lübeck angekommen, bedankte sich die Gruppe bei Busfahrer Steffen Klevesahl für den tollen Service.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Interessengemeinschaft der Siedlung Dornbreite e.V.